Pressemitteilung der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Veröffentlicht am 01.10.2008 in Landespolitik

Dresden, 01. Oktober 2008

Thema: Bildungspolitik

Zum gestern vorgestellten 1. sächsischen Bildungsbericht erklärt Martin Dulig, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und zugleich bildungspolitischer Sprecher seiner Fraktion, folgendes:

Dulig: Sicher besser - aber nicht gut genug

„Mit dem vorgelegten Bericht haben wir erstmals einen guten Überblick über das sächsische Schulwesen. Dieser bescheinigt, dass sich Vieles in den Jahren der CDU-SPD Koalition zum Positiven verändert hat. Unserem stetigen Beharren auf Ganztagsschulen ist es zu verdanken, dass sich so viele Schulen erfolgreich auf diesen Weg machen konnten.

Wir, die SPD-Landtagsfraktion, halten es jedoch nach wie vor für ungerecht, dass bereits nach der 4. Klasse selektiert wird. Die durch uns initiierten Gemeinschaftsschulen beweisen sich immer mehr als praktische Alternative. Ungerecht ist außerdem die viel zu große Anzahl von Schulabbrechern. Ich stimme völlig mit dem neuen Kultusminister überein, dass jeder Schulabbrecher einer zu viel ist und dass wir hier noch viel zu tun haben. Unsere Vorschläge zur Verbesserung der förderpädagogischen Praxis liegen seit einem Jahr auf dem Tisch.

Ich stimme jedoch nicht mit ihm überein, dass wir mit der Zahl der Abiturienten zufrieden sein können. Angesichts der globalen Wandlungsprozesse und der in manchen Bereichen sehr positiven wirtschaftlichen Entwicklung in Sachsen brauchen wir schnellstens doppelt so viele. Auch und gerade mit Blick auf den demokratischen Wandel benötigen wir dringend eine Erhöhung der Abiturientenquote. Wer die Abiturientenquote nicht erhöht, verspielt die Zukunftsfähigkeit des Landes.

Wenn wir wirklich an die Spitze wollen, wenn wir wirklich jeden einzelnen jungen Menschen im Blick haben wollen, dann müssen wir endlich die Verantwortung für die Bildungsprozesse an die Schulen geben. Wir bemühen uns, diesen Wandel nicht nur zu propagieren, sondern praktisch zu unterstützen.

So findet am 10. November 2008 die 6. Fachtagung Bildung zum Thema „Selbst ständig lernen“ statt, auf der die modernen Erkenntnisse der Hirnforschung (Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen Ulm) mit den praktischen Erfahrungen einer Schweizer Vorreiterschule (Institut Beatenberg) zusammenfließen.

Alexandra Kruse
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Tel.: 0351-493 5719
Fax: 0351-493 5456
Funk: 0172-357 1933

Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
im Internet unter: www.spd-fraktion-sachsen.de

 

Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2020, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr Wahlkreiskonferenz Bundestagswahl WK 155 MEI

26.09.2020, 11:30 Uhr - 16:00 Uhr Ordentlicher Kreisparteitag KV MEI

Alle Termine

Spendenkonto

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

SPD Unterbezirk Meißen

DE16 8505 5000 3150 0592 74

Kreissparkasse Meißen

Gemäß Parteiengesetz bitten wir um Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Anschrift. Vielen Dank!

Susann Rüthrich MdB

Meißener Literaturfest online

Mitglied werden

Die SPD im deutschen Bundestag

Unser Facebookauftritt

SPD Sachsen

Die sächsiche SPD im Landtag