Zwischen „mehr Zeit“ und „mehr Süßigkeiten“ – das war die erste Kinderkonferenz der SPD Meißen

Veröffentlicht am 29.04.2013 in Pressemitteilung

Am vergangenen Sonnabend hat die SPD Meißen Kinder und ihre Familien zu ihrer ersten Kinderkonferenz eingeladen.
„Wir machen Politik für Kinder. Doch wie oft fragen wir Kinder, wie ihnen diese Politik eigentlich gefällt und was sie sich von uns wünschen? Wir haben die Kinder gefragt,“ erklärt Susann Rüthrich, SPD-Vorsitzende von Meißen und SPD-Bundestagskandidatin ihre Motivation für die Konferenz.
Am Ende des Tages standen auf Stoffbeuteln und Luftballons Wünsche wie diese: Die Eltern sollen mehr Zeit für mich haben, die Straßen auf dem Schulweg sollen sicherer sein, in der Grundschule und im Kindergarten sollen auch Lehrer und Erzieher sein und nicht nur Lehrerinnen und Erzieherinnen. Es sollte mehr Spielplätze geben. Und generell wären auch mehr Süßigkeiten schön.

„Die Vielfalt der Wünsche, die uns von den Kindern mitgegeben wurden, begeistert mich. Das sind ganz praktische Anregungen. Das war sicher nicht die letzte Konferenz dieser Art!“, sagt Susann Rüthrich weiter.
Danke an die Mitwirkenden, wie etwa die Kinder und Jugendlichen vom Kinderzirkus des Kinderschutzbundes, den Jugendverband „Die Falken“, die Naturfreundejugend, das Netzwerk für Demokratie und Courage sowie den DGB.

 

Mitglied werden

Unsere Bundestagsabgeordnete

Die SPD im deutschen Bundestag

Unser Facebookauftritt

Stark für Sie im Kreistag

SPD Sachsen

Die sächsiche SPD im Landtag